Freitags Hering: Friesenkrone-Aktion mit Julia Komp

Hering aus Norwegen: Sterneköchin Julia Komp war dem Naturprodukt auf der Spur. Foto: Friesenkrone
Modern, nachhaltig und bekömmlich: Friesenkrone Seidenmatjes, Sellerie, Gurke, Rettich von Julia Komp. Foto: Melanie Bauer Photodesign
08.02.2024AKTUELLES | News

Freitags Fisch zu essen, ist nicht nur lecker und gesund, sondern auch eine schöne Tradition, betont Friesenkrone. Deshalb lässt das Fischfeinkostunternehmen aus Marne gemeinsam mit Sterneköchin Julia Komp die Tradition unter dem Motto „Freitags für Hering“ wieder aufleben.

Als Heringsbotschafterin begab sich Sterneköchin Julia Komp auf eine Reise nach Norwegen, um den Ursprüngen des norwegischen Herings auf die Spur zu kommen. Wo kommt unser Hering eigentlich her und wer steckt hinter der Produktion? Welche Kriterien sind beim Heringsfang wichtig und was macht den Hering zum Superfood? Im Video berichtet sie von ihren Erlebnissen und Eindrücken aus dem hohen Norden.

Julia Komps Begeisterung für den Hering spiegelt sich auch in ihrer Küche wider: Die Sterneköchin kreiert für die Aktion frische Rezepte wie die Kombination aus Seidenmatjes, Sellerie, Gurke und Rettich. Gemeinsam mit seinen norwegischen Fischereipartnern rückt der Marner Fischfeinkostspezialist so den Hering als Beitrag zu einer verantwortungsbewussten, zeitgemäßen und genussvollen Ernährung in den Mittelpunkt.

www.friesenkrone.com