Kundgebung am Brandenburger Tor: Die 7 muss bleiben

Solidarität für die Branche: Kemal Üres setzt sich für den Erhalt des reduzierten Mehrwertsteuersatzes ein. Foto: Vereint für die Gastro e. V./Daniel Rettig
Redaktion01.11.2023AKTUELLES | News

Am Montag, den 6. November um 13 Uhr, veranstaltet die Initiative „Vereint für die Gastro“ auf Einladung des Gastronomen Kemal Üres, auch bekannt als „Der Gastroflüsterer“, eine Kundgebung am Brandenburger Tor. Ziel ist es, ein Zeichen der Solidarität für die Gastronomie zu setzen.

Auf dem Programm steht eine „Feier der Vielfalt, keine Sprechchöre, keine Flaggen, kein populistisches Anprangern der Politik“. Stattdessen möchte Kemal Üres auf eine „bildstarke Performance“ und Solidaritätskundgebung für die Branche setzen. Zusätzlich soll über die geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Speisen in der Gastronomie von derzeit 7 auf 19 Prozent im Jahr 2024 informiert werden. Die zu erwartenden sozialen und wirtschaftlichen Folgen wie Preissteigerungen, drohendes Gaststättensterben und Verlust der gastronomischen Vielfalt werden ebenfalls thematisiert. Katharina Hauke, Geschäftsführerin von Lieferando, und Martin Behle, Chief HoReCa Officer der Metro AG, werden die Initiative mit Redebeiträgen unterstützen.

 www.7mussbleiben.de