Neues DGE-Fortbildungszertifikat: Hygienebeauftragte:r in der GV

Neuer Online-Lehrgang der DGE: Zielgruppe sind Verantwortliche im Bereich Hauswirtschaft und Verpflegung. Foto: Anna Stills/iStock/Getty Images
Redaktion23.01.2024MAGAZIN | Karriere | AKTUELLES | News

Die Ernennung eines Hygienebeauftragten in der Gemeinschaftsverpflegung ist Pflicht. Ab sofort bietet die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) die Möglichkeit, die entsprechende Qualifikation als „Hygienebeauftragte:r in der Gemeinschaftsverpflegung/DGE“ zu erwerben und mit einem Zertifikat nachzuweisen.

Die Qualifikation „Hygienebeauftragte:r in der Gemeinschaftsverpflegung/DGE“ wurde von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) als modularer Lehrgang konzipiert. Er besteht aus fünf Online-Modulen sowie einem Online-Prüfungsmodul, das eine schriftliche Abschlussprüfung und eine Projektaufgabe beinhaltet. Die Zielgruppe besteht aus Verantwortlichen im Bereich Hauswirtschaft und Verpflegung, darunter Köch:innen, Diätassistent:innen, Oecotropholog:innen sowie Absolvent:innen fachverwandter Studiengänge und Ausbildungen. Berufserfahrung in der Gemeinschaftsverpflegung ist empfehlenswert.

Das erste Modul findet vom 29. Februar bis 1. März 2024 zum Thema „HACCP in der Gemeinschaftsverpflegung“ statt. Weitere Termine finden über das Jahr verteilt statt:

  • Dokumentation in der Gemeinschaftsverpflegung (25.04.–28.04.2024)
  • Infektionshygiene in der Gemeinschaftsverpflegung (27.06.–28.06.2024)
  • Lebensmittelkennzeichnung in der Gemeinschaftsverpflegung (19.09.–20.09.2024)
  • Lebensmittelhygiene in der Gemeinschaftsverpflegung (17.10.–18.10.2024)

Vom 12. bis zum 13. Dezember 2024 wird das Prüfungsmodul angeboten. Es bereitet auf die schriftliche Abschlussprüfung am 16. Dezember und die Projektaufgabe vor. Letztere wird für den eigenen Betrieb geplant, für den praktischen Teil stehen acht Wochen zur Verfügung.

Die Gesamtdauer des Lehrgangs darf vier Jahre nicht überschreiten. Die Kosten pro Modul betragen 235 Euro, das Prüfungsmodul kostet 560 Euro. DGE-Mitglieder erhalten auf die einzelnen Module einen Rabatt. Der Bildungsscheck NRW und andere Fördermaßnahmen werden nach Rücksprache mit dem Referat Fortbildung akzeptiert.

www.dge.de